Adventgemeinde Soest
Adventgemeinde Soest
Bipowered

Namen

Namen in der Bibel stellen oft den Charakter eines Menschen dar. Die Bibel sagt in 1. Mose 32, 28-29: „Er sprach: Wie heißt du? Er antwortete: Jakob. Er sprach: Du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel; denn du hast mit Gott und mit Menschen gekämpft und hast gewonnen.“

Wenn man Gottes Namen ehrt, ehrt man damit Gott selbst. Die Bibel sagt in 2. Mose 3, 14-15 (Simon): „Da sprach Gott zu Mose: ‚Ich bin, der ich bin‘ und er sagte: ‚So sollst du den Kindern Israel sagen: ‚Ich bin hat mich zu euch gesandt!‘ Weiter sprach Gott zu Mose: ‚So sollst du zu den Kindern Israel sagen: ‚Der Herr, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs, sandte mich zu euch. Dies ist mein Name in unaufhörlicher Zukunft und dies ist mein Anrufungsname von Geschlecht zu Geschlecht‘.“

Der Mißbrauch des Namen Gottes wird bestraft. Die Bibel sagt in 2. Mose 20, 7: „Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn der Herr wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht.“

Der Name Jesus bringt Glauben und Heilung. Die Bibel sagt in Apostelgeschichte 3, 16: „ Und durch den Glauben an seinen Namen hat sein Name diesen, den ihr seht und kennt, stark gemacht; und der Glaube, der durch ihn gewirkt ist, hat diesem die Gesundheit gegeben vor euer aller Augen.“

Im Namen Jesus liegt unser Heil, unsere Erlösung. Die Bibel sagt in Apostelgeschichte 4, 12: „Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden.“